Ladyboy in Thailand – ein schwieriges Leben


Ladyboy

Von einem Ladyboy ist immer dann die Rede, wenn Männer sich im falschen Körper fühlen und lieber eine Frau wären. Diese Transsexuellen sind besonders in Thailand weit verbreitet. Aktuellen Schätzungen zufolge soll es dort 650.000 Ladyboys geben. In Deutschland gibt es dagegen 80.000 Transsexuelle, wobei die Hälfte von ihnen Frauen sind.

Der Ladyboy ist ständigem Klatsch und Tratsch ausgesetzt

Der Ladyboy genießt in Thailand allerdings kein hohes Ansehen, sondern ist ständigem Klatsch und Tratsch, Diskriminierungen und Co. ausgesetzt. Selbst für beruflich erfolgreiche Ladyboys gilt dies fast immer. Betroffene berichten darüber, dass ihnen der Zugang zu Partys verwehrt wird und ähnliches. Sie erklären, dass der Ladyboy in Thailand längst als drittes Geschlecht bekannt ist, aber selbst wenn die Geschlechtsumwandlung mittels OP erfolgt ist, haben Betroffene kein Recht, dieses Geschlecht auch im Pass ändern zu lassen.

Für viele Ladyboys in Thailand ist die Operation aber dennoch das Ziel ihrer Träume. Weil sie aber in der Regel nur wenig Geld zur Verfügung haben, verkaufen sie ihre Körper oft an Sextouristen. Dies ist auch deshalb von Bedeutung, weil das weibliche Aussehen oft nur durch Hormone zu gewährleisten ist und die sind teuer. Ein Ladyboy in Thailand kann bei einem schlecht bezahlten Job bis zu 8.000 Baht, rund 180 Euro, monatlich verdienen. Die Medikamente für das Frausein allerdings kosten mehrere Tausend Baht im Monat. Da fällt vielen Transsexuellen in Thailand die Prostitution als letzte Möglichkeit ein.

Dem Ladyboy in Thailand bringt Operation nichts

Trotzdem die Pillen bereits gute Wirkungen erzielen, für die meisten Betroffenen ist die endgültige Zugehörigkeit zum gewünschten Geschlecht erst mit der Geschlechtsumwandlung möglich. Doch die OP ist teuer und auch hierfür müssen Ladyboys in Thailand anschaffen gehen. Trotzdem bringt ihnen die OP nur emotional einen Vorteil. Denn rechtlich werden sie trotz OP nicht als Frauen angesehen, sondern bleiben weiterhin Männer. Thailand müsste hier die Gesetzeslage ändern, doch eine solche Gesetzesänderung ist bisher nicht in Sicht.